Eine Auswahl einiger Baumaßnahmen mit Angabe der Auftraggeber:

Rohrleitungsbau

Vertragsunternehmen der AVU Gevelsberg für städtische Unterhaltungsarbeiten nach den
Merkmalen der DVGW Bestimmungen im Rohrleitungsbau in der Gas- und Wasserversorgung

Gevelsberg, Mühlenstraße
Gastransportleitungen DN 400 aus Stahl als Hochdruckleitung PN 16, l=1200 m
Auftraggeber: AVU Gevelsberg Sept. 1997 - Jan. 1998


Umbau des Knotenpunktes B234/L675 in Wetter
Wasserleitung DN 300 GGG, PN 16, L=770m
Gasleitung DN 300 Stahl, PN 4, L=750 m
Gasleitung DN 300 Stahl, PN 16, L=720 m
Gasleitung DN 200 Stahl, PN 16, L=430 m
Auftraggeber: AVU Gevelsberg 1993 - 1996

Vertragsunternehmen der Stadtwerke Hagen AG für städtische Unterhaltungsarbeiten nach den
Merkmalen der DVGW Bestimmungen

Voerder Straße - Hagener Straße von Hagen in Richtung Ennepetal
1.500 m Trinkwasserleitung DN 600, Okt. 1991 - April 1993

Vertragsunternehmer der Elektromark Hagen für Städtische Unterhaltungsarbeiten zur Erneuerung
von Kabelanlagen


Hochbauarbeiten

Hagener Straßenbahn AG, Um- und Ausbau Busbetriebshof Hagen-Boelerheide
Baubeginn: Okt. 1998 - 1999

AGR mbH in Essen, Zentraldeponie Hattingen
Neubau Sickerwasserbehandlungsanlage
Schlüsselfertig, einschl. HDPE-Auskleidung, ohne techn. Anlagen
Baubeginn: Aug. 1998 - 1999

AGR mbH in Essen, Zentraldeponie Emscherbruch
Neubau von Regenwasserklärbecken mit Ablaufkanälen
Baujahr 2001

Neubau Mobilitätszentrum BMW Jost in Hagen
Ausstellungsgebäude mit Werkstatt und Außenanlagen
1997 - 1998

Theodor-Fliedner-Werke für die Ev. Kirchengemeinde Gevelsberg
Neubau Altenhilfe 2000 in Gevelsberg, einschl. Umbaumaßnahme
1996 - 1998

Erweiterungsbau der historischen Brennerei, einschl. Verblendarbeiten
Baujahr 2002 - Bauzeit 5 Monate

Katholische Kirchengemeinde St. Marien, Schwelm
Neubau eines Altenpflegeheimes in Schwelm, Nov. 1996 - Okt. 1997

Um- und Erweiterung der Müllverbrennungsanlage Hagen, 1995 - 1998

Arbeitsgemeinschaft
Dywidag/Bamberger/Rempke/Winsel

Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr mbH in Ennepetal
Rohbau Betriebsdienstgebäude für den Neubau des VER-Betriebshofes, 1994

Müller & Borggräfe
Neubau Bürogebäude einschl. Außenanlagen für das Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises
Baujahr 2000 - Bauzeit 4 Monate

Rentex - Schlüsselfertigbau
Neubau eines Betriebsgebäudes mit Zufahrtsflächen und Außenanlagen (ca. 2.300 qm)
1992 - 1993

Daimler-Benz Vertretung Hagen-Haspe
Neubau einer Verkaufsstätte mit einer Gesamtnutzfläche von 6.050 qm einschl. Nebenräumen.
Tiefbauarbeiten, Pfahlgründung, Stahlbeton-Skelettbauweise. Teilschlüsselfertig
1992 - Bauzeit neun Monate

Fassadensanierung Sparkasse Gevelsberg
Gründung und Klinkerverblendung, Baujahr 1999 - Bauzeit 3,5 Monate

Busbetriebshof Boelerheide der Hagener Straßenbahn AG
Neubau Abstellhalle, Umbau Reparaturwerkstatt, Neubau Stützwand
Baujahr 1998 - 1999 - Bauzeit 18 Monate

Steinwerke Deutsche Granol in Hagen-Vorhalle, Weststraße
Geländesanierung, Neubau einer Betonwarenproduktionsanlage einschl. Außenanlagen
Baujahr 1999 - Bauzeit 8 Monate

Erweiterungsbau Gymnasium Gevelsberg einschl. Fertigteilfassade
Umbauter Raum 12.600 m³, Baujahr 2001 - Bauzeit 4,5 Monate

HaWIT, Neubau Zentrum für Weiterbildung und Informationstechnologie einschl. Verblendung
Bauzeit Okt. 2000 - März 2002

KDZ - Neubau Kompetenz- und Dienstleistungszentrum, einschl. Verblendung
Baujahr 2002

Stadt Hagen - Südumgehung Haspe, 2. BA
Ausbau Hördenstraße bis Hestertstraße, Neubau Stützwand, Länge 330 m, Höhe bis 7,00 m

Carl Später GmbH, Herdecke
Neubau von Stahllagerhallen

Herdecker Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft
Neubau Gartensiedlung Westende, 1.und 2. Bauabschnitt - 45 Wohneinheiten
Bauzeit 2000 bis 2001

Sanierung ehemal. REME-Gelände in Wetter
Stahlbetonstützwand, Länge 120 m, Baujahr 2001 - Bauzeit 3 Monate

Stanzwerk Wetter
Zweigeschossige Halle und Büroaufstockung über einer zweigeschossogen Produktionshalle
120 m Spundwand, Höhe 4,00 m, Baujahr 2002, z.Zt. im Bau

GWG Schwerte
Neubau von fünf Mehrfamilienhäusern "Am Lenningskamp"
insgesamt 30.500 m³ umbauter Raum, Baujahr 2002 - Bauzeit 10 Monate

Betonfahrbahnen für den ÖPNV - Stadt Hagen
Zentraler Omnibusbahnhof Bahnhofsvorplatz
Haltestelle Körnerstraße
Haltestelle Badstraße
Haltestelle Hasper Kreisel

Flüssigkeitsdichte Betonfahrbahnen für Eigenverbrauchstankstellen gemäß Wasserhaushaltsgesetz § 19 l
Gesamtfläche ca. 1000 m²

 

Straßen-, Kanal-,Tiefbau- und Brückenbauarbeiten

Südumgehung Haspe
Kanal, Erd- und Straßenbauarbeiten, 1. Bauabschnitt
Auftraggeber: Stadt Hagen, 1995 - 1998

Südumgehung Haspe
Ausbau zwischen Hestertstraße bis Voerder Straße, Brücke Hestertstraße über die DB Hagen-Köln
Bohrpfahlgründungen und Stützwände, Kanal- und Straßenbau

Weststraße in Hagen
Kanal- und Straßenbauarbeiten, Auftraggeber: Stadt Hagen, 1996 - 1997

Bahnhofsvorplatz Hagen Hauptbahnhof
Kanal- und Straßenbauarbeiten, sowie Verlegung von Versorgungsleitungen I. Bauabschnitt
Teilbereich Altenhagener Brücke, Straßenbauarbeiten
Auftraggeber: Stadt Hagen sowie Stadtwerke Hagen AG, 1995 - 1997

Nordumgehung Haspe
Kanal- und Straßenbauarbeiten, Teil I, II, III und IV
Auftraggeber: Stadt Hagen, 1993 - 1997

Ausbau des Knotenpunktes B 234/L 675 in Wetter

Die Gesamtbaumaßnahme umfaßte u.a. folgende Hauptleistungen:
36.000 cbm Bodenabfuhr, 4.200 cbm Dammschüttmaterial, 3.100 m Entwässerungsleitungen von DN 300 bis DN 1200,
3.400 m Rohrleitungsbau für die Gas- und Wasserversorgung DN 250 und DN 300,
1.300 m Vollausbau der Bundesstraße B 234, 12.000 qm bit. Befestigung für Fahrbahn und Gehwege,
2.600 qm Baugrubenverbau als rückverankerte Trägerbohlwand, 700 qm Stahlbetonstützwand L = 120 m , H = 9,80 - 6,50 m
mit Verblendung aus Ruhrsandstein, 2 St. Hilfsbrücken, Typ Krupp D-Brücke, mit 30,50 m und 33,55 m Stützweite, Brückenklasse 45, mit zwei Fahrspuren a 3,00 m und angehängtem Gehweg b = 1,50 m.
Als Mittelpfeiler dient ein Spundwandkasten aus 16,0 m langen Doppelbohlen Larssen 23
210 qm Brückenüberbau herstellen, als schlaff bewehrte Einfeldbrücke mit 12,50 m Spannweite
250 qm Brückenüberbau über die DB-Strecke Hagen-Wengern anheben und mit neuen Lagern ausstatten,
Trägerrost und Brückenplatte sanieren. 460 qm Gußasphaltoberflächen herstellen.
Auftraggeber: Landesstraßenbauamt Hagen, 1993 - 1997

Kreisverkehr B 234/L
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Niederlassung Hagen

Kreisverkehr B 226 / Kaiserstraße, Stadt Wetter

Ortsumgehung Boele

Hasper Kreisel

Neue Mitte Hagen
- Sparkassenhinterfahrung
- Holzmüllerstraße
- Friedrich-Ebert-Platz
- Körner-/Badstraße

Loher Weg, Gevelsberg

Kanalerneuerung Hindenburgstraße

Emster Straße in Hagen
Kanal- und Straßenbauarbeiten

Stauraumkanal in Herdecke am Pumpwerk
Auftraggeber: Ruhrverband Hagen, 1993 - 1997

Stadtsanierung Haspe
Ausführung von Kanal-, Straßen- und Brückenbauarbeiten, u. a. Großer und Kleiner Hüttenplatz
Auftraggeber: Stadt Hagen, 1986 - 1993


Geitebrücke in Hagen-Eckesey
Straßen- und Brückenbauarbeiten, gesamte Stützweite = 30,50 m
Auftraggeber: Stadt Hagen, Mai - Aug. 1992 - Bauzeit 3 Monate

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Westfälisches Freilichtmuseum zu Hagen
Technischer Kulturdenkmale, Mäckingerbach


Spezialgründung in Stahlbeton bis 8,00 m
Baugrundtiefe zum Bau von Betriebsteichen.

Natursteinpflasterungen für Bachläufe,
Betriebsteiche, Tosbecken und ähnliches.

Pumpenhäuser in Stahlbeton.
Wiederaufbau von historischen Gebäuden in Natursteinmauerwerk, einschl. der erforderlichen Maurer- und Stahlbetonarbeiten.

Erstellung von Pflasterwegen zur Vervollständigung der Zuwegungen.

Erstellung zwei kleinerer Brücken in Stahlbeton über Bachläufe.

verschiedene Maßnahmen: 1985 -1991

Flächenaufbereitung

Aufbereitung des ehem. Krupp-Hoesch Geländes in Hagen-Vorhalle

Auftraggeber:
LEG - Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH

Aufbereitung des ehem. Krupp-Stahl-Werk 1 und 2, Hagen-Hohenlimburg

Abbruch und Flächenaufbereitung, Gerätegestellung und Anleitung von ABM-Kräften, 1996 - 1997

Erdarbeiten zur Erstellung einer Betonwaren- Produktionsstätte in Hagen-Vorhalle

Auftraggeber:
Steinwerke Deutsche Granol GmbH

Aufbereitung ehem. Deponiegelände Schütz-Edelhoff
Nov. 1998 - März 1999